Adiaphora

Musik, was ist das? Eine organisierte Form von Schallereignissen oder mehr?

Eine Meinung besagt, Musik sei eine Kunst der Musen, d.h. eine Kunst wie Malerei, Dichtung und Bildhauerei. Der Musiker gehe mit Geräuschen ähnlich um, wie ein Maler mit Farbe, ein Bildhauer mit Meißeln oder ein Dichter mit Worten. Eine andere formuliert Hegel, wenn er meint: Musik sei „geistlos“, nur ein Spiel der Seelenstimmungen, mit ihr lasse sich nichts auf den Begriff bringen, sie bleibe im Subjektiven stecken. Ob die Wahrheit mehr auf Seiten verklärender Gefühlsbetonung oder anhedonistischer Intellektlastigkeit liegt, ist individuell zu beantworten.

Einerseits sei Musik die universelle Sprache der Menschheit, andererseits  aber wieder eine Sprache jenseits der Sprache. Adorno sagt es konkreter: ,,Musik ist sprachähnlich …. Aber Musik ist nicht Sprache.“ Sie sei eine „sich selbst und den Erkennenden verhüllte Weise von Erkenntnis“, sie gäbe wie Kunst und als Kunst, ,,immerzu ein Rätsel auf“.

Dies zu lösen, wollen wir uns hingeben…

Musiktipps des Monats:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

There but for the grace of god. There is no grace of god.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s